Veranstaltungen

Runder Tisch für weiter sehen
17.10.2017

Ophthalmologische Versorgung in Pflegeeinrichtungen:
Zahlen und Maßnahmen

Ende letzten Jahres präsentierte die Stiftung Auge erstmals die Ergebnisse der OVIS-Studie (Ophthalmologische Versorgung in Seniorenheimen), deren Ziel es war, Sehbehinderungen und Erblindungen in Seniorenheimen zu erfassen und Versorgungslücken zu identifizieren. Mit über 600 Seniorinnen und Senioren ist OVIS damit die deutschlandweit größte Studie zur augenärztlichen Versorgung in Pflegeheimen.

Die Ergebnisse zeigen: Fast zwei Drittel der Bewohner zeigen Anzeichen behandlungsbedürftiger Augenerkrankungen; über einem Drittel wurde empfohlen, innerhalb der nächsten zwei Monate einem Augenarzt vorzustellen. Der letzte Besuch beim Augenarzt lag durchschnittlich vier Jahre zurück. Dabei empfehlen Experten Menschen ab dem 40. Lebensjahr, regelmäßig- etwa alle 2 Jahre – einen Augenarzt aufzusuchen.

Diese Datengrundlage will die Stiftung Auge jetzt weiter auswerten. Ein erster Schritt dazu ist es, alle beteiligten Akteure zu einem gemeinsamen Runden Tisch am 17. Oktober 2017 in Berlin einzuladeneinzuladen, um gemeinsam Ansätze zu entwickeln, wie die augenärztliche Versorgung von Senioren in Pflegeeinrichtungen verbessert werden kann.

 

Pressekonferenz vom 30.11.2016

Erste Ergebnisse der OVIS Studie

Sehbehinderung und Erblindung in Seniorenheimen erfassen und Versorgungslücken identifizieren – das sind zwei der zentralen Ziele der Studie „OVIS“ (Ophthalmologische Versorgung in Seniorenheimen). Die Stiftung Auge initiierte OVIS im Jahr 2014, mit großem Erfolg. Insgesamt nahmen 14 Universitäten und 32 Einrichtungen an der Studie teil und untersuchten über 600 Seniorinnen und Senioren. OVIS ist damit die breiteste Studie in Deutschland zur augenheilkundlichen Versorgung von älteren Menschen in Seniorenheimen. Bei einer Pressekonferenz in Berlin am 30. November stellte die Stiftung Auge die Ergebnisse der OVIS-Studie im Haus der Bundespressekonferenz vor. Neben den Experten der Stiftung Auge und der DOG ist die ehemalige Bundesfamilienministerin Rita Süssmuth in diesem Rahmen auf die Lebenssituation älterer Menschen mit Sehbehinderungen in Seniorenheimen eingegangen.

Pressemappe (PDF 1 MB)

 

 

Jahresempfang der DOG

Die Themen der Stiftung Auge kamen beim Jahresempfang der DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft zur Diskussion:
Wie sich Augenerkrankungen und Erblindungen vermeiden lassen.

Das Grußwort sprach Michael Hennrich MdB.